eiko_icon VU1 - Verkehrsunfall, PKW

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 1949
Einsatzort Details

B215 - zwischen Frestorf und Glissen
Datum 10.11.2016
Alarmierungszeit 02:03 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Müsleringen
FF Nendorf
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Schwerer nächtlicher Verkehrsunfall auf der B 215 in Raddestorf

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich um 2.00 Uhr in der Nacht auf Donnerstag auf der B 215 in Höhe Raddestorf. Aus noch ungeklärter Ursache war der 21jährige Fahrer aus Frestorf mit seinem Opel Corsa OPC aus Richtung Glissen kommend auf der regennassen Fahrbahn auf die Gegenseite geraten und dort gegen einen Baum geprallt. Der junge Mann wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Er war jedoch noch in der Lage selbständig mit seinem Mobiltelefon einen Notruf abzusetzen. Zu dem Unfall wurden die Polizei, der Rettungsdienst des DRK, der Notarzt des ASB und die Feuerwehren aus Nendorf, Stolzenau und Müsleringen gerufen. Da der Fahrer nicht mehr aus seinem Fahrzeug befreit werden musste, oblag es den Feuerwehren die Unfallstelle auszuleuchten, die Fahrbahn abzusperren und nach Beendigung des Rettungseinsatzes von den weit verstreuten Trümmerteilen des PKW zu säubern. Der Fahrer wurde in ein nächstgelegenes Krankenhaus transportiert. Am Wagen entstand Totalschaden. Für die 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr war die Hilfeleistung nach ca. 1 Stunde beendet.


Fotos und Text: Annika Klepper (Presseteam der Feuerwehren in der Samtgemeinde Mittelweser)