eiko_icon T1 - Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 2328
Einsatzort Details

B441 zwischen Stolzenau und Böthel
Datum 31.01.2016
Alarmierungszeit 18:49 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Nendorf
FF Hibben
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Ausweichmanöver endet mit Totalschaden

Am Sonntagabend, gegen 18.45Uhr, wurden die Ortswehren Hibben, Nendorf und der Rüstwagen aus Stolzenau zu einem Verkehrsunfall auf der B441 zwischen Stolzenau und Nendorf alarmiert. Ein Autofahrer war von Stolzenau kommend in Richtung Nendorf unterwegs. Kurz vor der Ortschaft Böthel wich er vermutlich einem Tier aus und kam mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn ab. Dort rutschte er durch den weichen Seitenraum. An einer Feldauffahrt hob der Wagen ab und flog ca.20 Meter durch die Luft, kam dann auf und drehte sich Glücklicher Weise quer zur Fahrbahn, sodass er nicht mit einem Baum zusammen prallte. Der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen vorsorglich für genauere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren leuchteten die Unfallstelle aus und fingen auslaufende Betriebsstoffe auf. Am Pkw entstand Totalschaden. Zur genauen Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Text und Foto: Thomas Finze, Feuerwehrpressewart Samtgemeinde Mittelweser