eiko_icon VU1 - Verkehrsunfall, PKW


Einsatzkategorie: Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe: 2023
Einsatzort Details:

K8 - zwischen Brokeloh und Landesbergen
Datum: 15.06.2016
Alarmierungszeit: 18:49 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

FF Stolzenau
FF Landesbergen
Hilfeleistung

Einsatzbericht :

Schwerer Unfall zwischen Landesbergen und Brokeloh

Zu einem Unfall mit einem schwer verletzten Mann, kam es am Mittwochabend um 18:50 Uhr auf der Kreisstraße 8. Der Verunfallte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

Das Alarmstichwort für die Feuerwehren aus Landesbergen und Stolzenau lautete Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Das hat sich beim Eintreffen der Feuerwehr Landesbergen nicht bestätigt. Die Person befand sich schon außerhalb des Fahrzeuges. Somit war die Anfahrt der Feuerwehr Stolzenau nicht mehr von Nöten.

Nach Aussage der Polizei hatte der 42 - jährige Mann aus Richtung Landesbergen kommend, versucht drei Fahrzeuge mit seinem Golf GTI zu überholen. Das erste der drei Fahrzeuge, die überholt werden sollten, wurde von dem Überholenden leicht touchiert. Daraufhin kam der GTI Fahrer nach links auf den Grünstreifen. Beim Gegenlenken fuhr er dann zwischen dem ersten und dem zweiten Fahrzeug der drei Fahrzeuge hindurch, nach rechts von der Straße herunter auf einen Acker. Nach einigen Überschlägen blieb das Fahrzeug ca. 140 m weiter auf der Seite liegen. Der Motor des GTI wurde noch einige Meter weitergeschleudert.

Die Feuerwehr Landesbergen war mit 35 Kräften unter Leitung von Andreas Haake vor Ort. Sie unterstützte die Rettungsdienste aus Nienburg und Landesbergen, sperrte die Unfallstelle ab und wies den Rettungshubschrauber Christoph Weser aus Bremen ein. Der Einsatz war um 21 Uhr beendet.

Text und Fotos: Uwe Witte, Feuerwehrpressewart der Samtgemeinde Mittelweser