TH - Straßenverunreinigung

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 3451
Einsatzort Details

diverse Straßen in und um Stolzenau
Datum 02.07.2017
Alarmierungszeit 11:00 Uhr
Alarmierungsart Funk
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Holzhausen
FF Leeseringen
FF Nendorf-Frestorf
FF Landesbergen
FF Uchte
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Feuerwehr reinigt verschmutzte Straßen

Nach dem Verlassen des Zeltlagers durch die Jugendfeuerwehren und dem Abbau der Zelte mussten die für die Abfahrt genutzten Straßen von Schlamm gereinigt werden

Wenn fast 60 Jugendfeuerwehren das Zeltlager verlassen, ist schon eine große Anzahl von Fahrzeugen notwendig, um alles an Zelten, Betten und anderem Material abzutransportieren.

Durch die heftigen Regenfälle zum Ende des Zeltlagers, verwandelte sich das Gelände in eine schmierige Fläche. Der Lehmschlamm haftete an Schuhen und Reifen. Das hatte zur Folge, dass auch die Straßen um den Lagerplatz schmutzig und rutschig wurden. Die Feuerwehren aus Stolzenau, Holzhausen, Nendorf Landesbergen, Leeseringen und Uchte waren mit Ihren wasserführenden Fahrzeugen vor Ort, um die rutschige Schicht von der Straße zu spülen.

Den gröbsten Dreck hatte schon eine Kehrmaschine der Straßenmeisterei entfernt, doch das reichte nicht. Die 34 Einsatzkräfte benötigten drei Stunden um alle Straßen zu reinigen.

Das zeigte wiedermal auf, dass ein Kreisjugendzeltlager mit der Abreise der Jugendlichen und der Betreuer nicht beendet ist. Die Feuerwehr Stolzenau und ihre helfenden Hände haben noch viel Arbeit mit dem Rückbau zu leisten.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sich das Wetter bessert.

Text und Bild: Uwe Witte, Feuerwehrpressesprecher SG Mittelweser