eiko_icon Gebäudebrand mittel

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 160
Einsatzort Details

Stolzenau, Holzhäuser Weg
Datum 18.10.2020
Alarmierungszeit 02:07 Uhr
Einsatzende 04:07 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Stolzenau
FF Holzhausen
ELO SG Mittelweser
FF Nendorf-Frestorf
Logistikgruppe SG Mittelweser
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Nach gut drei Monaten Einsatzruhe nimmt die Brandserie in Stolzenau ihren Fortgang

Stolzenau. Gut drei Monate herrschte Einsatzruhe am Holzhäuser Weg in Stolzenau. Doch in der Nacht zum Sonntag wurden kurz nach zwei Uhr die Feuerwehren wieder zur Brandbekämpfung gerufen. Im Erdgeschoss eines Nebengebäudes war aus bisher noch nicht eindeutig geklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Von der Leitstelle wurden die Feuerwehren aus Stolzenau, Holzhausen und Nendorf-Frestorf, die Einsatzleitung Ort (ELO) und zusätzlich die Drehleiter aus Liebenau alarmiert. Letztere ist zwar zur Einsatzstelle ausgerückt, musste jedoch nicht mehr Stellung beziehen. Insgesamt waren gut 40 Hilfskräfte der Feuerwehren vor Ort. Dem hinzu kommen noch die Einsatzkräfte von der Polizei und den Rettungsdiensten DRK und Arbeiter-Samariter-Bund.

Nachdem sich die Atemschutzgeräteträger Zugang zum Gebäude verschafft hatten, gelang es recht schnell, das Feuer im Innenbereich des Nebengebäudes unter Kontrolle zu bringen und schließlich zu löschen. Etwas zeitaufwendiger gestaltete sich die Nachschau in den angrenzenden Bereichen, um weitere versteckte Glutnester auszuschließen. Nach annähernd einer Stunde waren die Löscharbeiten dann vollständig beendet und Einsatzleiter Michael Drübber konnte den Feuerwehren den Befehl zum Abrücken geben.

Text: Annika Klepper, Pressesprecherin der Feuerwehr SG Mittelweser